Lieben Sie J.R.R. Tolkien ?

Das Silmarillion mit seinen Göttersagen aus der grauen Vorzeit, dem ersten und zweiten Zeitalter, und die Götterdämmerung des dritten Zeitalters – und dann Der Herr der Ringe…
Die wundersame Trilogie, die die Kinosäle füllte und das vierte Zeitalter einer Welt beschreibt, die nur in Tolkiens Kopf existierte und uns trotzdem so berührt und verzaubert. Die seltsamen Wesen, die Tolkiens Kontinent „Mittelerde“ bevölkerten, Feen und Zauberer, Elfen und Drachen und Unsterbliche – eine Welt voller Geheimnisse und Mystik.

Esgaroth, die Stadt am Langen See, die vom Drachen Smaug bedroht wird und in deren Mauern Menschen wohnen, nicht weit von den Hallen des Elbenkönigs in Mirkwood entfernt, könnte durchaus die Heimat jener Wesen sein, die auf diesen Seiten hier im Mittelpunkt stehen:
Elfenhaft in ihrer Erscheinung, koboldhaft im Wesen, unglaublich intelligent, neugierig, aufgeschlossen und ständig zu neuen, gut durchdachten Streichen aufgelegt, mit einem Blick, der die Person ihres Interesses durchdringt wie Anduril, das Schwert Aragorns:

Die Sphynx

Seien Sie daher willkommen im Lande Esgaroth am Langen See. Unser Blick schweift über den See zum Erebor, dem Einsamen Berg, und weiter nach Osten, zu den Eisenbergen, wo der Zwergenkönig Dain mit seinem Volk wohnt. Treten Sie ein, seien Sie willkommen!

Mae govannen, mellon!
(Sei gegrüßt, Freund!)
Pedo mellon a minno!

(Sprich Freund und tritt ein!)

Enter